Stjarna

Stjarna (Isländer – Jahrgang 1997) wurde im Alter von 5 Jahren gekauft. Sie war damals ein halbes Jahr unter dem Sattel und war noch recht unbalanciert. Als Fünfgängerin beherrschte sie damals leider nur den Pass.

Alle Gangarten waren sehr verspannt und sie lag schwer auf der Hand. Aus diesem Grund wurde sie ein Jahr nur mit Cavecon geritten. Die Trense war zwar immer mit eingeschnallt, wurde jedoch nicht eingesetzt. Stjarna wurde damals sehr viel nach der akademischen Arbeit am Kappzaum im Schritt gearbeitet und über die Seitgengänge balanciert. Trab und Galopp waren zu Beginn selbst freilaufend nicht möglich. Die Dressurarbeit hat sie über die Jahre nun schön im Widerrist gehoben, so dass sie mit feiner Hand auf Trense zu reiten ist. Sie beherrscht alle Seitengänge im Schritt und Tölt. Der Trab ist gut und schwingend geworden und auch der Galopp ist für eine Fünfgängerin sehr ordentlich.

Der Tölt war sehr, sehr lange problematisch da sie nur Schlechtes mit dieser Gangart verband. Die Reaktion war lange Zeit noch immer, dass sie sich auf dem Gebiss festbiss und verspannte. Mit zunehmender Balance wurde aber die vierte Gangart immer taktklarer und auch den Tölt zeigt sie nun locker und losgelassen.

Eigentlich hatte ich nie vor, meine Stjarna wegzugeben. Sie kam zu mir als fast 6-jähriges Pferd und war für mich immer auch meine Verbindung zu meiner Zeit als ausschließlicher Isi-Fan. Stjarna hatte seit Jahren Malike Juretzka als Reitbeteiligung. Malike und Stjarna sind das absolute Traumpaar. Stjarna ist für Malike das  Seelenpferd.

Anfang 2016 formte sich bei mir der Gedanke Stjarna ganz an Malike abzugeben. Malike mit ihrer kleinen Statur passte so viel besser auf das Pony als ich und auch der Einsatz als Lehrpferd war für Stjarna nie der Traumberuf. So hat dieser Gedanke dann Gestalt angenommen. Malike, noch Studentin, hat sich die Entscheidung reiflich überlegt. Wir Beide haben viele, viele Nächte darüber geschlafen und dann zog Stjarna tatsächlich im September 2016 ganz zu Malike. Mir fiel dieser Schritt unendlich schwer, aber er fühlte sich so richtig an. Bei Malike ist Stjarna die  Nummer 1, wird als Prinzessin auf Händen getragen und die beiden passen grandios zusammen. Natürlich stehen wir noch eng in Kontakt und Stjarna wohnt gar nicht so weit weg. Ich bin diesem kleinen Pferdchen sehr, sehr dankbar, denn sie hat  mit mir meine ersten Schritte in Richtung klassisches Reiten gemacht. Mit ihr begann mein Prozess des Umdenkens und sie musste auch viele meine Ausprobierphasen über sich ergehen lassen. Am Ende ist durch die klassische Ausbildung aus dem unbalancierten, sehr verspannten Fünfgänger eine toll balancierte Isi-Maus geworden.

Danke, meine liebe Stjarna. 🙂