Workshop „Die Arbeit am Langen Zügel“

Datum/Zeit
Date(s) - 21.11.2020
9:30 - 17:30

Veranstaltungsort
IPG Reken

Kategorien

Pferdefreunde mit Herz und Verstand und IPG Reken präsentieren:

Workshop zum Thema „Die Klassische Arbeit mit dem Pferd“:

„Die Arbeit am Langen Zügel“

mit Andrea Lipp
www.barock-reiten.de

Seit 2008 leitet Andrea Lipp im Bergischen Land bei Köln ihre Klassisch-Barocke Reitschule. Andrea Lipp ist Schülerin von Oberbereiter Andreas Hausberger, bei dem sie sich seit 2011 regelmäßig fortbildet.

Die klassische Arbeit an der Hand ist eine bereichernde Abwechslung zur Arbeit unter dem Sattel. In den langen Wintermonaten könnt ihr diese Form der gewichtslosen Arbeit sehr gut in das Training integrieren. Wir bieten jeweils 3-4 Pferd-Mensch Paaren die Möglichkeit, diese Form der Arbeit im Sinne der klassischen Reitkunst kennenzulernen.

Du wolltest schon immer mal die klassische Arbeit an der Hand kennenlernen? Neue Impulse und Anregungen für die gesunde Arbeit mit und für dein(em) Pferd erhalten.

Die Arbeit am Langen Zügel gilt als Krönung der Ausbildung. In der Spanischen Hofreitschule in Wien werden die Hengste erst im Alter von ca. 12 bis 15 Jahren erstmals am Langen Zügel geschult. Sie sind zu diesem Zeitpunkt unter dem Sattel bis zur Hohen Schule ausgebildet und beherrschen die Schulquadrille in Perfektion. Ein Pferd am Langen Zügel zu führen erfordert ein Höchstmaß an Vertrauen zwischen Ausbilder und seinem Pferd. Für die Kommunikation gibt es nur den Langen Zügel. Gewichts- und Schenkelhilfen fehlen. Oberbereiter Andreas Hausberger (Spanische Hofreitschule Wien) sieht in dieser Art der Arbeit die höchste Schwierigkeitsstufe der Pferdeausbildung. Für die Arbeit am Langen Zügel sollte das Pferd bereits eine gute Versammlungsfähigkeit im Schritt und Trab besitzen.

Buchtipp zur Vorbereitung auf den Workshop:
Andrea Lipp’s Buch „Die Piaffe an der Hand“ ist im April 2020 erschienen:
https://dressur-studien.de/shop/buecher-2/geeigent-fuer-ausbilder/die-piaffe-an-der-hand-von-den-anfaengen-bis-zur-vollendung/

Ablauf:
Bei diesem Workshop Reihe „Die Arbeit am langen Zügel“ erlernt ihr alle am Vormittag den theoretischen Background und „Trocken“-Übungen miteinander, zum Erlernen und Erspüren der feinen Hilfengebung.

Am Nachmittag gibt es die Praxismodule in der Halle mit 3-4 Pferd-Mensch Paaren. Drei Paare haben in diesem Workshop die Möglichkeit, mit ihrem eigenen Pferd teilzunehmen. Unterrichtet wird jeweils ca. 45 min im Einzelunterricht mit ausführlichen Erklärungen von Andrea und einer Fragerunde im Anschluss jeder Einheit.

Erlebt einen schönen Workhop im Sinne der klassischen Reitkunst! Nicht nur „Anfänger“ dieser Form der Arbeit sind Willkommen, gerne auch „Fortgeschrittene“ oder Pferdemenschen, die mal in diese Form der Arbeit reinschnuppern möchten. Ob mit oder ohne Pferd, bei diesem Workshop wird jeder was tun, sehen und Fragen stellen können 🙂

Investion für den Tagesworkshop Theorie und Praxis:
EUR 69

Investition für den Tagesworkshop Theorie und Praxis mit Pferd:
EUR 109

Box für 1 Tag inkl. Heu/Heulage nach Bedarf, Miscantus Einstreu (für Allergiker geeignet), zum selber abäppeln.
EUR 20

Verpflegungspauschale EUR 8 inkl. Kalt-Warmgetränke, Snacks & vegetarisches Mittagessen & Heizstrahler falls nötig 😉

Das Anmeldeformular findet ihr hier:
https://www.pferdefreundemitherzundverstand.de/startseite/anmeldung-veranstaltungen/

Bitte sendet das Anmeldeformular und Fragen per Email an: anmeldung@pferdefreundemitherzundverstand.de

Wir freuen uns auf Euch!

Herzliche und Pferdfreundliche Grüße,

Bianca mit IPG Reken Team und Andrea Lipp